Datenschutzerklärung

In unserem Unternehmen hat der Datenschutz einen besonders hohen Stellenwert. Daher erfassen wir beim Besuch unserer Webseiten personenbezogene Daten nur soweit dies für eine Leistungserbringung unbedingt erforderlich ist. Dazu gehört z.B. die IP Adresse (Internet Protocol) der betroffenen Person, die technisch erforderlich ist und die nur solange gespeichert wird, wie dies für den Webseitenbesuch oder für eine weitergehende Leistungserbringung (z.B. Zahlungsabwicklung) erforderlich ist. Nimmt eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Webseiten in Anspruch (z.B. Kontaktformular, Anmeldung für Newsletter etc.) kann die Verarbeitung weiterer personenbezogenen Daten erforderlich sein. Liegt hierfür keine gesetzliche Grundlage vor, holen wir generell die Einwilligung der betroffenen Person ein. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten betroffener Personen wie z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden stets die Anforderungen der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-Neu) berücksichtigt. Um einen möglichst lückenlosen Schutz bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu bieten, haben wir umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen getroffen. Dennoch können wir keinen absoluten Schutz gewährleisten, da internetbasierte Datenübertragungen Lücken aufweisen können. Alternativ besteht daher die Möglichkeit, personenbezogene Daten z.B. auch per E-Mail oder Telefon an uns zu übermitteln. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, verarbeiteten und genutzten personenbezogenen Daten und klären betroffene Personen über deren Rechte auf.


Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung verwendet Begrifflichkeiten, die auf der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beruhen. Mit Hilfe der nachfolgenden Erläuterungen wird die Datenschutzerklärung einfach lesbar und verständlich:


Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Friseur- und Kosmetik-Innung Rems-Murr
Obermeisterin Sylvia Siess
Geschäftsführerin Petra Ehm
Geschäftsstelle:
Oppenländerstr. 40
71332 Waiblingen
Tel.: 07151 956 51-0
E-Mail: info@kh-rems-murr.de
Website: www.friseurinnung-rems-murr.de


Datenschutzbeauftragter

Als Datenschutzbeauftragter wurde vom Verantwortlichen bestellt:

Manfred Engelhardt
Schillerstrasse 25
74214 Schöntal
Deutschland
Tel.: +49 7943 430 98 05
Fax: +49 7943 533 99 66
Mail: datenschutz@ds-beratung.eu


Cookies

Unsere Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf den Rechnern von Besuchern keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf den Rechnern von Besuchern abgelegt werden und die der Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende des Webseiten-Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf dem Endgerät gespeichert, bis diese gelöscht werden. Diese Cookies ermöglichen es uns, den Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Besucher können ihren Browser so einstellen, dass über das Setzen von Cookies informiert wird und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseiten eingeschränkt sein.


Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten werden von dem Besucher (natürliche Person oder automatisiertes System) allgemeine Daten/Informationen erfasst und in Logdateien am Servers abgelegt. Zu den gespeicherten Informationen zählen (a) verwendete Browsertypen/Versionen, (b) vom Besucher verwendetes Betriebssystem, (c) ursprüngliche Internetseite, von der ein Besucher auf unsere Internetseite gelangte (sogenannte Referrer), (d) Unterwebseiten die angesteuert werden, (e) Datum / Uhrzeit von Zugriffen, (e) Quell IP-Adresse des Besuchers, (f) Internet-Service-Provider des Besuchers und (g) weitere Informationen, die der Prävention und der Abwehr von Gefahren im Angriffsfalle auf unsere IT Systeme Prävention dienen. Die erhobenen Informationen verwenden wir um (a) die Inhalte unserer Internetseiten korrekt darzustellen, (b) Inhalte und eventuell enthaltene Werbung optimal zu präsentieren, (c) eine technisch einwandfreie Funktionalität unserer Internetseiten dauerhaft zu gewährleisten und (d) die Aufklärung von Cyberangriffen durch Strafverfolgungsbehörden zu unterstützen. Statistische Auswertungen der anonym erfassten Informationen helfen uns dabei, das Schutzniveau für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten stetig zu steigern. Aus den getrennt von personenbezogenen Daten betroffener Personen abgelegten anonymen Logdateien ziehen wir keine Rückschlüsse auf betroffene Personen.


Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften enthält unsere Internetseite Informationen, die eine schnelle Kontaktaufnahme / Kommunikation mit uns ermöglichen. Erfolgt eine Kontaktaufnahme per E-Mail oder über ein Kontaktformular, so werden die von der betroffenen Person auf freiwilliger Basis übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese Daten werden zum Zweck der Bearbeitung oder Kontaktaufnahme verarbeitet, jedoch nicht an Dritte weitergegeben sofern dies nicht für die Zweckerfüllung erforderlich ist.


Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten von betroffenen Personen werden nur für den Zeitraum gespeichert, der durch den Speicherzweck festgelegt ist oder der durch vorrangige Gesetze und Vorschriften vorgeschrieben ist. Läuft eine per Gesetz oder Vorschrift vorgeschriebene Speicherfrist ab oder entfällt der zugrundeliegende Speicherzweck, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig nach gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Ist der zugrundeliegende Zweck der Verarbeitung nach DSGVO Art. 6 (1) lit. b eine vorvertragliche Maßnahme, werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person 6 Monate nach Abschluss der vorvertraglichen Maßnahme gelöscht, sofern a) keine neue Grundlage aus einem Vertragsverhältnis entstanden ist oder b) keine Einwilligung der betroffenen Person zur weiteren Speicherung und Verarbeitung vorliegt oder c) andere Gründe einer Löschung entgegenstehen.


Rechte der betroffenen Person


Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

Personenbezogene Daten werden zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens durch den Verantwortlichen erhoben und verarbeitet. Bewerbungsunterlagen können auf elektronischem Wege (z.B. E-Mail oder Kontaktformular auf den Internetseiten), postalisch oder persönlich bereitgestellt werden. Bei Abschluss eines Anstellungsvertrages, werden die erhobenen personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorschriften zum Zwecke der Vertragsabwicklung gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag zwischen dem Bewerber und dem Verantwortlichen geschlossen, werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach der Absage automatisch gelöscht, sofern dem keine berechtigten Interessen entgegenstehen (z.B. Beweispflicht nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz AAG).


Rechtsgrundlage der Verarbeitung und Datenweitergabe an Dritte

Personenbezogene Daten werden auf folgenden Grundlagen verarbeitet:
DSGVO Art. 6 (1) lit. a Es liegt eine Einwilligung zu einem bestimmten Verarbeitungszweck vor.
DSGVO Art. 6 (1) lit. b Der Zweck der Verarbeitungstätigkeit ist die Erfüllung eines Vertrages (z.B. Lieferung von Ware oder Erbringung einer Dienstleistung) oder der Zweck ist die Durchführung einer vorvertraglichen Maßnahme (z.B. Bearbeitung von Anfragen oder Ausarbeitung von Angeboten)
DSGVO Art. 6 (1) lit. c Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten basiert auf rechtlichen Verpflichtungen (z.B. Erfüllung von steuerlichen Pflichten)
DSGVO Art. 6 (1) lit. d Die Verarbeitung ist erforderlich um lebenswichtige Interessen von natürlichen Personen zu schützen (z.B. Ein Besucher verletzt sich im Unternehmen und die Weitergabe von personenbezogenen Daten an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte ist zwingend erforderlich)
DSGVO Art. 6 (1) lit. f Die Verarbeitung ist zur Wahrung berichtigter Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich. Nach DSGVO Erwägungsgrund 47 Satz 2 könnte ein berechtigtes Interesse vorliegen, wenn es sich bei der betroffenen Person um einen Kunden des Verantwortlichen handelt. Die Interessen, Grundfreiheiten und Grundrechte der betroffenen dürfen dabei jedoch nicht überwiegen.

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur dann, wenn a) dies für die Erfüllung eines Vertrages oder einer vorvertraglichen Maßnahme notwendig ist, b) eine Einwilligung vorliegt, c) ein berechtigtes Interesse des Verantwortliche besteht oder d) eine andere gesetzliche Vorgabe dies erfordert.


Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten auf DSGVO Art. 6 lit. f basiert, dann ist das berechtigte Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zum Wohl unserer Mitarbeiter, Gesellschafter, Teilhaber, Investoren und Mitglieder.


Speicherdauer personenbezogener Daten

Die Speicherdauer von personenbezogenen Daten richtet sich nach a) gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder b) erteilten Einwilligungen. Sofern diese Daten nicht mehr zur Erfüllung von Aufträgen oder vorvertraglichen Maßnahmen benötigt werden, wird nach Wegfall der Speichergrundlage eine routinemäßige Löschung durchgeführt.


Bereitstellung personenbezogener Daten

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung personenbezogener Daten und mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Eine Bereitstellung von personenbezogenen Daten kann sich aus gesetzlichen Vorschriften (z.b. Steuerrecht) oder aus vertraglichen Vereinbarungen (z.B. Kontaktdaten der Vertragspartei) ergeben. Das bedeutet, dass z.B. für den Abschluss eines rechtskräftigen Vertrages personenbezogene Daten der betroffenen Person erforderlich sind. Die Folge einer Nichtbereitstellung dieser Daten wäre, dass ein Vertragsabschluss mit der betroffenen Person nicht zusagende kommen kann. Gerne informieren unsere Mitarbeiter vor dem Vertragsabschluss, auf welcher Grundlage eine Bereitstellung erforderlich ist und mit welchen Folgen bei einer Nichtbereitstellung zu rechnen ist.


Automatisierten Entscheidungsfindung

Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung oder zum Profiling werden nicht eingesetzt


Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern/ergänzen. Dies kann erforderlich sein, wenn sich z.B. die Rechtslage verändert hat, Änderungen an der Datenverarbeitung erfolgt sind oder formelle Überarbeitungen notwendig sind. Eine Zustimmung der Betroffenen wird eingeholt, wenn die Änderungen Auswirkungen auf bestehende Vertragsverhältnisse oder Einwilligungen von Betroffenen haben.

Die Besucher unserer Internetseiten werden gebeten, sich regelmäßig über die aktuellste Datenschutzerklärung zu informieren.